Boris Nedialkov's blog

 
Boris Nedialkov's blog

 
Рейтинг: 3.00
(33)
Глог / Blog
Отзиви и критики/ Reviews
Връзки / Links
Фото Галерия / Photos
Новини / News



Отзиви и критики/ Reviews / Concert in Giessen, Germany, April 20, 2008

Concert in Giessen, Germany, April 20, 2008
22.04.08 15:24

Автор:admin
A review on Boris' performance
Source: http://www.giessener-anzeiger.de/sixcms/detail.php?template=d_artikel_import&id=3620713&_zeitungstitel=1133842&_resort=1103632&_adtag=event&_dpa=boulevard

"Jubel für zwei außergewöhnliche Interpreten

Leon Spierer und Boris Nedialkov zu Gast beim Kammerkonzert des "Studio Konzertante" im Theaterfoyer"

von Ursula Hahn-GrimmGIESSEN. 

"Gleich zwei außergewöhnliche Interpreten hatte das Publikum beim 3. Kammerkonzert des Ensembles Studio Konzertante in dieser Saison zu bejubeln: Einen ganz jungen Cellisten, der mit seinen 15 Jahren am Beginn einer großen Karriere steht, und einen älteren, der nach einem erfüllten Musikerleben als langjähriger Konzertmeister der Berliner Philharmoniker nun Konzerte mit Kammerorchestern bevorzugt, die er vom Konzertmeisterpult aus dirigiert. Dass das Stadttheater in den Genuss kam, Leon Spierer hören zu dürfen, hängt gewiss damit zusammen, dass der Generalmusikdirektor des Hauses sein Sohn Carlos Spierer ist. Boris Nedialkov wurde 1992 in Bulgarien geboren. Seit er sechs Jahre alt ist, spielt er das Cello, und hat mittlerweile, unter anderem an der Musikhochschule Mannheim, eine so große Kunstfertigkeit im Umgang mit diesem Instrument erlangt, dass er durchweg positive Stimmen bei Publikum und Kritik einholt. Das Konzert für Violoncello C-Dur von Joseph Haydn spielte er mit einer berührenden Kombination aus jugendlicher Unbekümmertheit und Professionalität. Das erst 1961 zufällig in einer Prager Bibliothek wiederentdeckte Frühwerk räumt dem Solisten reichlich Gelegenheiten ein, seine virtuosen Fähigkeiten zu beweisen, und lässt das Publikum in schöner Musik schwelgen. Und Boris Nedialkov erfüllte die innigen Melodien des 1. Satzes (Moderato) mit Leben, trug das Adagio kraftvoll und mit ganzem körperlichem Einsatz vor. Im finalen Allegro molto führter er abermals seine schon in jungen Jahren so ausgereifte Fingerfertigkeit und Bogenführung vor. Das Publikum jubelte und bekam als Zugabe noch eine Suite aus dem Bourrée von Johann Sebastian Bach zu hören."

....."Zuletzt noch einmal ein Haydn, diesmal handelte es sich um die Sinfonie Nr. 36 in Es-Dur. In dem langsamen Konzertsatz für Violine und Cello gab es noch einmal die Gelegenheit für den jungen Boris Nedialkov, die Zuhörer mit seinem einfühlsamen Spiel zu bezaubern."
Дир ID: 
Парола: Забравена парола
  Нов потребител

0.071